AGB

Allgemein

Diese AGB regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und Tranzearly Ltd und ersetzen etwaige Bedingungen des Kunden.

Übersetzungen, Korrektorat und Lektorat ( „Leistungen“)

Kostenvoranschläge

  1. Die Kostenvoranschläge sind für eine Standard-Laufzeit von 30 Tagen gültig, ab dem Datum des Angebots, sofern nichts anderes angegeben wird. Eine formelle schriftliche Annahme des Kostenvoranschlags ist für den Arbeitsbeginn notwendig
  2. Kostenvoranschläge basieren auf angegebenes Kundenmaterial und Kundenanweisungen. Die Anzahl der Wörter ist immer in der Ausgangssprache mit Hilfe einer anerkannten Textverarbeitungssoftware (Microsoft Office, zum Beispiel) berechnet und bestimmt den angegebenen Preis. Trotz aller Bemühungen, um die Kostenvoranschläge so genau wie möglich zu gestalten, behält Tranzearly Ltd sich das Recht vor, Preise zu revidieren, wenn der Auftrag erheblich mehr Arbeit benötigt als erwartet. Tranzearly Ltd behält sich das Recht vor den Liefertermin zu verschieben um dies auszugleichen, und dem Auftraggeber den revidierten Liefertermin mitzuteilen. Sollte der Kunde die Vertragsänderung nicht annehmen, wird Tranzearly Ltd die bis dahin geleistete Arbeit in Rechnung stellen.

Auftragserfüllung und Vorgang

  1. Durch die Annahme des Angebots, akzeptiert der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Webseite, und diese AGB gelten dann als Grundlage für die „Vereinbarung“ zwischen Tranzearly Ltd und dem Kunden.
  2. Nach der Annahme des Kostenvoranschlags durch den Kunden, bestätigt Tranzearly Ltd den Auftrag und verpflichtet sich zu einem Liefertermin. Tranzearly Ltd behält sich das Recht vor, bestimmte Aufträge auszulagern, um Liefertermine einzuhalten. Eventuelle freiberufliche Mitarbeiter oder Vertragspartner werden von Tranzearly Ltd sorgfältig ausgewählt und unterliegen den gleichen AGB. Alle ausgelagerten Aufträge werden von Tranzearly intern überprüft.
  3. Für den Fall, dass die Partei bei der Unterzeichnung des Abkommens (Kostenvoranschlag) sich von dem Kunden unterscheidet, mit dem Tranzearly Ltd. ein Abkommen haben sollte, behält sich Tranzearly Ltd, nach eigenem Ermessen das Recht vor, entweder den Vertrag zu kündigen und die eventuellen Auslagen in Rechnung zu stellen; oder die Zahlungsbedingungen und sonstigen Bedingungen zu ändern; oder eine Änderung der Kosten für die Dienstleistungen vorzunehmen.

Lieferfristen und Lieferung

  1. Tranzearly Ltd wird alle Anstrengungen unternehmen, um die vereinbarten Termine einzuhalten. Allerdings behält Tranzearly Ltd sich das Recht zur Änderung der Termine vor, wenn Art oder Umfang der Arbeit sich erheblich von der Vereinbarung unterscheiden. In diesem Fall, benachrichtigt Tranzearly Ltd den Kunden über den neuen Liefertermin.
  2. Jede Verzögerung bei der Lieferung des Auftragsmaterials kann ggf. auch die Lieferfrist verzögern (nach Ermessen von Tranzearly Ltd).
  3. Wird ein fester Liefertermin ausdrücklich schriftlich vereinbart, und Tranzearly Ltd ist nicht dazu in der Lage ihn einzuhalten, aus anderen Gründen als Umstände außerhalb seiner Kontrolle (höhere Gewalt), und wenn der Kunde eine vernünftige Verzögerung nicht akzeptieren kann, so ist der Kunde dazu berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall ist jedoch die Tranzearly Ltd nicht verpflichtet, eine Entschädigung zahlen. Ein solcher Zurücktritt des Kunden entbindet ihn allerdings nicht von der Verpflichtung für die bisher geleistete Arbeit zu bezahlen.
  4. Sofern nichts anderes zwischen Tranzearly Ltd und dem Kunden vereinbart wurde, werden alle Auftragsleistungen elektronisch abgeschickt.
  5. Der elektronische Versand der Auftragsleistung gilt als Lieferungsdatum.
  6. Versandmethoden anderer Art (also nicht elektronisch), verursachen zusätzliche Unkosten für die der Kunde haftet.

Zahlungsbedingungen

  1. Neue Kunden von Tranzearly Ltd werden gebeten, eine Anzahlung von 30% der Gesamtkosten bei Auftragsbestätigung zu leisten. Wiederkehrende Kunden können mit Tranzearly Ltd individuelle Konditionen direkt verhandeln.
  2. Große Projekte (Bücher, Handbücher, etc.) erfordern sowohl eine Anzahlung sowie Zwischenzahlung(en) gemäß eines im Voraus festgelegten Zeitplans für die Zahlungen.
  3. Zahlungsfrist: Der Kunde erklärt sich insbesondere mit dem Zahlungsplan von Tranzearly Ltd einverstanden, wie auf der Rechnung angegeben. Wenn der Zahlungsplan des Kunden den Zahlungsplan von Tranzearly Ltd überschreitet, wird davon ausgegangen, dass der Zahlungsplan von Tranzearly Ltd gilt.
  4. Wenn Tranzearly Ltd ausdrücklich die Zahlungsbedingungen des Kunden akzeptiert, behält Tranzearly Ltd. sich das Recht vor, einen finanziellen Zuschlag für dieses Arrangement zu berechnen. Dieser Zuschlag wird nach der Dauer und der Höhe des gewährten Kredits festgesetzt. Diese Regelung gilt nicht für etwaige Auslagen (siehe Ziffer 19), für die verschiedene Zahlungsbedingungen gelten.
  5. Die vollständige Bezahlung soll bis spätestens am auf der Rechnung aufgeführten Zahlungsdatum eintreffen. Sollten Zahlungen nicht im vollen Umfang am Fälligkeitsdatum der Rechnung eingegangen sein, wird dem Kunden eine Mahnung gesendet, zuzüglich einer Verspätungsgebühr von 5% und einer zusätzlichen Verwaltungsgebühr von 25 NZD oder 15 EUR.
  6. Sollte die vollständige Zahlung weiterhin ausstehen, werden dem Kunden am 1. eines jeden folgenden Monats weitere Mahnungen gesendet. Bis die vollständige Zahlung eingegangen ist, gelten jeden Monat zusätzliche Verspätungs- und Verwaltungsgebühren. Der Kunde ist verpflichtet, den vollen Betrag gemäß der zuletzt gesandten Rechnung zu bezahlen.
  7. Ausländische Währungen und internationale Überweisungen: Tranzearly Ltd stellt Rechnungen in Neuseeland Dollar oder in Euro aus. Zahlungen in anderen Währungen unterliegen Schwankungen der Wechselkurse, und müssen dem vollen Betrag in der Rechnungswährung entsprechen. Tranzearly Ltd. behält sich das Recht vor, eine Korrekturrechnung für geminderte Einnahmen aufgrund von Währungsschwankungen und Bankgebühren bei einer Überweisung, auf dem erhaltenen Nettobetrag kalkuliert, auszustellen.
  8. Auslagen: Sollte es für Tranzearly Ltd erforderlich sein, Buchungen für Reise- und Unterbringung vor einer Verdolmetschung zu arrangieren und zu finanzieren (Flug, Transfer, Taxi, Hotel, etc.), werden dieser Auslagen dem Kunden getrennt in Rechnung gestellt. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, Tranzearly Ltd. diese Kosten innerhalb von 7 Tagen zu erstatten.
  9. Aufgrund der Verzögerungen bei einigen internationalen Banküberweisungen, wird es dem Kunden empfohlen, die geeigneten Schritte zu unternehmen, um sicherzustellen, dass die vollständige Zahlung rechtzeitig ankommt.

Garantie und Haftung

  1. Tranzearly Ltd wird sich darum bemühen, so genau wie möglich und entsprechend den Prinzipien und Ethik von NAATI, NZSTI und EN 15038 und innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens zu übersetzen. Jedoch können alle Übersetzungen sprachlich abweichen, je nach Art und Zweck, Zielgruppe und Quelltext. Die Tatsache, dass es mehr als eine Interpretation des Quellmaterials gibt, und dass es anders übersetzt hätte werden können, berechtigt den Kunden nicht zur Zahlungsverweigerung oder Ablehnung der endgültigen Übersetzung als unbefriedigend.
  2. Tranzearly Ltd haftet nicht für etwaige spätere Änderungen, die durch den Kunden vorgenommen werden, unabhängig von ihrer Art und ob sie mit dem Text, Layout und der Formatierung zu tun haben.
  3. Etwaige Probleme in Bezug auf die Leistungen von Tranzearly sollen vom Kunden innerhalb von 10 Tagen nach der Absendung angemeldet werden.
  4. Eine etwaige Beschwerde entbindet den Kunden nicht von seiner Zahlungspflicht.
  5. Alle Anträge auf Überprüfungen werden nach Vereinbarung einer angemessenen Gebühr zwischen dem Kunden und Tranzearly Ltd durchgeführt.
  6. Tranzearly Ltd haftet nicht für den Verlust von Gewinn, Geschäften, Verträgen, Einnahmen, Schäden an den Ruf des Kunden oder Geschäfts- oder Firmenwerte, erwartete Einsparungen, und/oder für andere indirekte oder Folgeverluste oder -Schäden infolge von oder im Zusammenhang mit dem Vertrag und der Lieferung/Leistung.
  7. Tranzearly Ltd haftet nicht für irgendwelche Ansichten, die im Quellmaterial oder in der Lieferung/Leistung präsentiert werden. Diese Ansichten und Meinungen sind die alleinigen Verantwortung des Kunden.
  8. Tranzearly Ltd bietet derzeit kein Layout Service an. Sollte das Quellmaterial Bilder, Grafiken und Insertionen enthalten, wird davon ausgegangen, dass Tranzearly Ltd nur mit dem gewünschten Text arbeitet.
  9. Die ursprünglichen englischen Texte dieser AGB haben Vorrang vor Versionen in jeder anderen Sprache.
  10. Jede Streitigkeit zwischen dem Kunden- und Tranzearly wird vom Gesetz in Neuseeland geregelt. Der Gerichtsstand ist Wellington.

Geistiges Eigentum

  1. Der Kunde garantiert, dass das Quellmaterial und die Lieferung/Leistung nicht gegen geistige Eigentumsrechte verstoßen.
  1. Der Kunde entschädigt Tranzearly Ltd für eventuelle Kosten, Schadensersatzforderungen oder Schäden, die sich aus dem Vertrag ergeben könnten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Verwaltungszeit, und rechtliche Gebühren und verpflichtet sich dazu, auf eigene Kosten, Tranzearly Ltd gegen alle Forderungen, Klagen oder Verfahren, zu verteidigen, die auf eine eventuelle Verletzung der Rechte am geistigen Eigentum in Bezug auf die Quelle oder die Lieferung/Leistung zurückzuführen sind.
  2. Die Rechte am geistigen Eigentum der Leistung von Tranzearly stehen dem Kunden erst nach vollständiger Zahlung zu.
  3. Tranzearly Ltd ist dazu berechtigt, eine Kopie des Quellmaterials und der Lieferung/Leistung kostenlos ausschließlich für den internen Gebrauch (z. b. als zukünftige Referenz) zu behalten. Das gleiche gilt, wenn der Kunde die Zahlung verweigert oder die Lieferung/Leistung oder als unbefriedigend ablehnt.

Verdolmetschungen

  1. Buchungen: Tranzearly Ltd akzeptiert derzeit Buchungen für: eine Stunde (bis zu 60 Minuten); einen halben Tag (bis 3 Stunden); einen vollen Tag (bis zu 6 Stunden, unabhängig von der Startzeit); mehrere aufeinander folgende Tage (nicht mehr als 6 Stunden pro Tag). Zusätzlichen Stunden werden nach einem separaten Stundensatz berechnet. Die Mindestgebühr beträgt eine Stunde.
  2. Verfügbarkeit: Der Kunde muss einen Dolmetscher mindestens 72 Stunden vor einer Veranstaltung buchen. Unter Veranstaltung versteht man Ort, Zeit, Dauer und Zweck der Verdolmetschung. Ein Kostenvoranschlag und eine Bestätigung der Verfügbarkeit werden dem Kunden zugeschickt.
  3. Annahme: Durch die Annahme des Angebots (via E-Mail, Telefon, SMS etc.), ist der Auftraggeber durch die AGB von Tranzearly Ltd. gebunden.
  4. Ausrüstung: Wo ein akzeptiertes Angebot die Vermietung von Dolmetschausrüstung umfasst, und die Ausrüstung nicht verwendet wird, ist die Leihgebühr kostenpflichtig.
  5. Dauer der Verdolmetschung: Der Kunde akzeptiert, dass die folgenden Dauern in voller Höhe in Rechnung gestellt werden: Informationssitzungen ; Verdolmetschung ; Wartezeit vor Ort; Fahrzeit zu und von Veranstaltungen; Verdolmetschung während einer Mahlzeit/Erfrischungspause. Der Dolmetscher kann eventuell verlangen, dass der Kunde für Kontrollzwecke einen Stundennachweis unterzeichnet.
  6. Komfort: Der Kunde soll mindestens eine 10-minütige Pause nach 90 Minuten Dolmetschen einrichten. Wasser sollte dem Dolmetscher für die ganze Dauer der Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden. Wenn der Dolmetscher eine Delegation begleitet, wird davon ausgegangen, dass er im selben Hotel übernachtet und mit der Delegation fährt und reist. Wenn das Hotel der Delegation ausgebucht ist, erklärt sich der Kunde damit einverstanden dass der Dolmetscher im nächst möglichen Hotel der gleichen oder höheren Kategorie übernachtet, auch wenn die Kosten potenziell höher ausfallen. In diesem Fall, ist Tranzearly Ltd an einer eventuellen Tagespauschale für die Mitglieder der Delegation nicht gebunden.
  7. Überstunden: Sollte die Veranstaltung mehr als 6 Stunden dauern, wird die zusätzliche Zeit (in stündlichen Intervallen) separat in Rechnung gestellt, zum Standard Stundensatz von Tranzearly Ltd.
  8. Aufpreis: Buchungen an Wochenenden, Feiertagen und zwischen 20 Uhr und 7 Uhr (Neuseeländische Zeit) verursachen einen 30% Aufschlag.
  9. Vorbereitung: Der Kunde verpflichtet sich, zur Unterstützung des Dolmetschers bei der Vorbereitung der entsprechenden Terminologie, Tranzearly Ltd alle relevanten Informationen und Materialien in beiden Sprachen (Tagesordnung, Protokolle der vorangegangenen Sitzungen, Broschüren, Berichte, Reden, Videomaterial, Verhandlungsmaterial, etc.) mindestens 48 Stunden vor der Veranstaltung zur Verfügung zu stellen.
  10. Arbeitsumfang: Während der Veranstaltung, wird der Dolmetscher nur für die gesprochene Sprache engagiert. Sollte während der Veranstaltung der Dolmetscher für vor Ort schriftliche Übersetzungen/ Revisionen/ Bearbeiten von Dokumenten gebraucht werden, so wird Tranzearly Ltd diese zusätzliche Arbeit getrennt in Rechnung stellen. Es wird grundsätzlich davon ausgegangen, dass der Kunde damit einverstanden ist, für diese zusätzliche Arbeit von Tranzearly Ltd. aufkommt.
  11. Auslagen: Tranzearly Ltd. wird etwaige Auslagen, die vor der Veranstaltung aufkommen, separat in Rechnung stellen.
  12. Stornierung durch den Kunden: Im Falle einer Stornierung durch den Auftraggeber einer vereinbarten Buchung (Kostenvoranschlag vom Kunden unterschrieben, Buchung über Telefon, oder Bestätigung der Buchung per E-Mail), verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung von 100% des Kostenvoranschlags.
  13. Stornierung durch Tranzearly Ltd:

i. Gesundheit und Sicherheit: Wo die Gesundheit und Sicherheit des Personals und/oder Auftragsnehmer von Tranzearly Ltd. gefährdet ist, behalten wir uns das Recht vor, zu jeder Zeit, vor oder während der Veranstaltung, die Vereinbarung zu kündigen. Tranzearly Ltd. haftet nicht für etwaige Kosten oder Schäden, die dem Kunden aufgrund dieser Kündigung entstehen. Der Kunde haftet für den vollen Betrag des Kostenvoranschlags.

ii. Krankheit und/oder Unfall: Wenn Tranzearly Ltd. nicht in der Lage ist, die vereinbarte Leistung aufgrund unvorhergesehener Umstände wie Krankheit und/oder Unfall, etc., zu bringen, wird Tranzearly Ltd, nach unserem Ermessen, angemessene Anstrengungen unternehmen, um alternative Lösungen ohne zusätzliche Kosten für den Kunden zu finden, oder die Vereinbarung kündigen und dem Kunden die Anzahlung in voller Höhe zurückerstatte.

  1. Höhere Gewalt: Im Falle höherer Gewalt, haftet Tranzearly Ltd. nicht für etwaige Kosten oder Schäden, die dem Kunden entstehen als Folge davon, dass Tranzearly Ltd. nicht in der Lage ist, seine Leistung zu bringen. Fälle höherer Gewalt beinhalten: Naturkatastrophen, Tsunamis, Überschwemmungen, Erdrutsche, Erdbeben, Feuer, Explosionen, Krieg (ob erklärt oder nicht), Unwetter, Aufstand, Aufruhr, Blockaden, Terrorismus, Sabotage, Piraterie, Epidemien, Quarantäne, Störung in der Versorgung von normalerweise verlässlichen Quellen (einschließlich, zum Beispiel Strom, Wasser und Kraftstoff), Streiks, Aussperrungen oder Arbeitsniederlegungen, nicht-Ausgabe oder verzögerte Erteilung von Genehmigungen und Regierungsmaßnahmen oder -Unterlassungen, wie beispielsweise im Zusammenhang mit einer Zollabfertigung.
  2. Änderung des Leistungsumfangs und/oder der Arbeitsbedingungen: Für den Fall, dass der Kunde oder ein Dritter die Arbeitsbedingungen bei einem Arbeitsauftrag oder den Umfang der Dienstleistungen für die Verdolmetschung ändert und diese Änderung zu einem höheren Kostenvoranschlag geführt hätte, behält sich Tranzearly Ltd. das Recht vor:

i. die geänderten Bedingungen zu akzeptieren und dem Auftraggeber den entsprechenden höheren Betrag, ohne überarbeiteten Kostenvoranschlag, in Rechnung zu stellen

ii. den Vertrag zu kündigen, ohne jegliche Haftung

iii. sich aus dem laufenden Auftrag ohne Haftung zurückzuziehen.

In allen genannten Fällen, und nach Annahme des ursprünglichen Angebots, behält Tranzearly Ltd.sich das Recht vor, die volle Höhe des Kostenvoranschlags in Rechnung zu stellen und etwaige Auslagen hinzuzufügen, die als Folge solcher Änderungen/Änderung des Leistungsumfangs entstehen.

  1. Rückerstattung der Anzahlung: Im Falle einer Kündigung durch Tranzearly Ltd. wobei eine Anzahlung eingegangen ist, erstattet Tranzearly Ltd. die geleistete Anzahlung zurück, abzüglich der Vergütung für die bereits durchgeführte Arbeit und/oder für die Auslagen, für die Tranzearly Ltd. aufgrund vertraglicher Verpflichtungen als Folge einer Kündigung haftet.
  2. Leistungsumfang: Es wird davon ausgegangen, dass alle Dokumente, Grafiken, E-Mails zwischen Tranzearly Ltd. und dem Kunden die Grundlage der Vereinbarung bilden, sofern nicht ausdrücklich auf dem vereinbarten Kostenvoranschlag anders angegeben.

In der Umgebung von Wellington:

  1. Eine Buchungsgebühr wird für Veranstaltungen in der Region Wellington erhoben. Eventuelle Parkgebühren werden nach Aufwand verrechnet.

Außerhalb von Wellington:

  1. Tranzearly Ltd stellt dem Kunden sämtliche Reise- und Unterbringungskosten des Dolmetschers in Rechnung.
  2. Sollten die ursprünglichen Reisepläne aufgrund längerer Arbeitszeiten geändert werden, behält Tranzearly Ltd sich das Recht zur Verrechnung der zusätzlichen Unterkunft und/oder Transportkosten vor.

Ethik

  1. Der Dolmetscher von Tranzearly Ltd richtet sich nach dem Code of Ethics von AUSIT und NZSTI. Tranzearly Ltd wird während der Veranstaltung neutral bleiben, und wird nur die Ideen, Konzepte und Meinungen vom Auftraggeber vorstellen und übersetzen. Der Inhalt aller Diskussionen, sowie zur Verfügung gestelltes Material werden vertraulich behandelt.

Geheimhaltung

  1. Die Namen der Kunden und der Inhalt der Quelldokumente werden von Tranzearly vertraulich behandelt. Tranzearly Ltd behält sich das Recht vor, Kundenbewertungen für die Webseite und als Werbematerial zu benutzen.